Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktuelles
Autor: Melina Laumer

Gasspeicher sind voll – trotz Kälte

Die Füllstände der Gasspeicher und damit die Versorgungssicherheit der Haushalte während der Kältewelle stehen aktuell immer noch im Fokus von Medienberichten.
Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) gab dazu eine Presseerklärung ab: „Die Gasversorgung läuft auch in der aktuellen Kältewelle normal. Auch in diesem Winter bleiben die Wohnungen, die mit Gas beheizt werden, warm. Deutschland bezieht Erdgas auch während der Wintermonate kontinuierlich aus zahlreichen unterschiedlichen Lieferländern. Zum Teil können solche Lieferungen im Rahmen bestehender Verträge im Bedarfsfall erhöht werden. Deutschland verfügt zudem über die größten Gasspeicherkapazitäten in der Europäischen Union.
Erdgas kann darüber hinaus kurzfristig auch an den europäischen Erdgashandelsplätzen beschafft werden." Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung, gab folgendes Statement ab: „Da die Gasversorger einen Großteil der benötigten Gasmengen im Voraus beschaffen, haben solch kurzfristige und nicht anhaltende Preisschwankungen keine spürbaren Auswirkungen auf das Portemonnaie der Endkunden. Zumal der Endkundenpreis nur zu etwas mehr als der Hälfte von den Beschaffungskosten abhängt - der Rest entfällt auf Steuern, Abgaben, Umlagen und Netzentgelte."

Artikel vom 06.03.2018