Aktuelles: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Winter Schlosshof

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Mark Bartholl

ROTHSCHECK erfolgreich etabliert

Übergabe der Rothschecks an Herrn Fischer, von Edeka Fischer (von Link: Mark Bartholl (Stadtmarketing-Beauftragter), Florian Fischer (Inhaber Edeka Fischer) und Ralph Edelhäußer (Erster Bürgermeister))
Übergabe der Rothschecks an Herrn Fischer, von Edeka Fischer (von Link: Mark Bartholl (Stadtmarketing-Beauftragter), Florian Fischer (Inhaber Edeka Fischer) und Ralph Edelhäußer (Erster Bürgermeister))

Auch 2020 setzt sich der Erfolg des ROTHSCHECKs weiter fort. In den vergangenen Wochen konnten neue Akzeptanzstellen und mit der Raiffeisenbank Roth-Schwabach eG, Geschäftsstelle Kugelbühlstraße 19-21 der Sparkasse Mittelfranken-Süd, Geschäftsstelle Hilpoltsteiner Straße 2 sowie Uhren-Braun-Schmuck in der Hilpoltsteiner Straße 54 drei neue Vertriebsstelle gewonnen werden.

Nachdem zum Jahresbeginn 2020 bereits Schecks im Wert von 16.000 Euro im Umlauf waren, sind es bis Ende April über 30.000 Euro für die entsprechende ROTHSCHECKs gekauft und verschenkt wurden. Auch die Zahl der Akzeptanzstellen konnte weiter gesteigert werden, so dass mittlerweile über 45 Rother Unternehmen die Schecks akzeptieren. Mit dem Tui Reisecenter, der Goldschmiede Jaeschke, dem Schuhhaus Hofmann (Schuhprofi), Döwotel Handyzubehör Lagerverkauf, Betten Steib, Auto Griesbek, Rita Buna Kosmetik, Uhren-Braun-Schmuck und dem Friseur am Kugelbühl – Karin Wieners-Zwingel konnten neun neue Partner gewonnen werden.

Darüber hinaus „freuen wir uns sehr, dass wir vertriebsseitig mit der Raiffeisenbank Roth-Schwabach eG, der Sparkasse Mittelfranken-Süd und Uhren-Braun-Schmuck drei neuen Partner gewinnen konnten“, so Mark Bartholl, der das Projekt in seiner Rolle als Vorstandsmitglied der Kreis-Metropole mit betreut. „Wir sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit allen Beteiligten das Produkt ROTHSCHECK weiterentwickeln und noch erfolgreicher gestalten können“, zeigte sich auch Sebastian Köppl positiv und ergänzt: „So arbeiten wir gerade auch an einer Digitalisierung und Automatisierung einiger Prozesse, damit die Gewerbetreibenden noch weniger Aufwand haben.“

Im Frühjahr legte Florian Fischer, Inhaber von Edeka Fischer, der Kreis-Metropole Roth e.V. und gleichzeitig auch allen anderen Rother Gewerbetreibenden, nun noch ein, im positiven Sinne, besonderes Oster-Ei ins Nest. Er entschied sich, einen Bonus, im Gesamtwert von über 60.000 Euro, an seine Mitarbeiter in Form von ROTHSCHECKs auszuzahlen. Dadurch steigt das Gesamtvolumen an ausgegebenen ROTHSCHECKs schlagartig auf über 90.000 Euro. „Ich möchte damit gleich doppelt ein Zeichen setzten. Zum einen für den Zusammenhalt unter den Gewerbetreibenden und zum anderen für den ROTHSCHECK an sich. Ich glaube an dieses Produkt und bin mir sicher, dass es der Kreisstadt einen zusätzlichen Impuls geben kann. Ich würde mir natürlich auch wünschen, dass diese Aktion Nachahmer anregt und weitere Unternehmen den Scheck für ihre Mitarbeiter nutzen,“ so Florian Fischer weiter.

 „Ich danke Herrn Fischer und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Einsatz während der Corona-Pandemie und auch für die Unterstützung der ROTSCHECKS. Dieses Engagement ist etwas Besonderes und setzt ein wirklich tolles Zeichen für die gesamte Stadt,“ sagte der Erste Bürgermeister Ralph Edelhäußer, der, auf Einladung der Kreis-Metropole, gerne bei der Übergabe der Schecks, die extra für EDEKA als Sonderedition mit Dankesbotschaft produziert wurden, dabei war.

Weitere Informationen auch unter www.kreis-metropole-roth.de/rothscheck

Artikel vom 16.07.2020