Stadt Roth (Druckversion)
Autor: Susanne Temme

Bundesfreiwilligendienst zum Thema Flüchtlinge

"Bufdine" Sabine Wisbacher und Bürgermeister Ralph Edelhäußer
"Bufdine" Sabine Wisbacher und Bürgermeister Ralph Edelhäußer

Seit Januar 2016 wurden im Bundesfreiwilligendienst vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) zusätzliche Stellen geschaffen, die ihren Schwerpunkt in der Flüchtlingsarbeit haben sollen.

Die Stadt Roth ist anerkannte Einsatzstelle im Bundesfreiwilligendienst zum Sonderprogramm mit Flüchtlingsbezug und freut sich, dass sich seit 15. Februar die erste „Bufdine“ dieser besonderen Aufgabe stellt.

Sabine Wisbacher wird die Stadt in den nächsten Monaten in allen anfallenden Flüchtlingsfragen unterstützen. Der Einsatz der Freiwilligen erfolgt zu Aufgaben im Zusammenhang mit der Flüchtlingsbetreuung, insbesondere der Koordination von Flüchtlingsangelegenheiten und Asylfragen, der Koordination zwischen den Helferkreisen und der Stadtverwaltung, der Unterstützung der Flüchtlinge vor Ort und bei der Orientierung und Integration in den Alltag.

Eine große Herausforderung, der sich Sabine Wisbacher stellt und die nächsten Monate mit Neugier und Interesse erwartet.

Artikel vom 22.02.2016
http://www.stadt-roth.de/index.php?id=83