Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktuelles
Autor: Carina Zachmann

Rekord im Freizeitbad Roth

v. li.: Badbetriebsleiter Matthias Schubert, Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer, Karin Wild, Werkleiter Martin Kuhlhüser
v. li.: Badbetriebsleiter Matthias Schubert, Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer, Karin Wild, Werkleiter Martin Kuhlhüser

Der Erfolg geht weiter! Nachdem bereits am 1. August der 100.000ste Besucher im Freizeitbad Roth begrüßt wurde und beim Weinfest am vergangenen Samstag 500 Gäste fleißig das Tanzbein geschwungen haben, konnte am Montag, 17. September 2018 die 150.000ste Besucherin am Haupteingang des Rother Freizeitbades empfangen werden.

 Karin Wild aus Büchenbach war überrascht, als sie um 16.00 Uhr von Roths Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer, von Werkleiter Martin Kuhlhüser und Badbetriebsleiter Matthias Schubert mit einem Blumenstrauß begrüßt wurde. Als Stammgast und Vielschwimmerin im Rother Freizeitbad freute sie sich ganz besonders über ein Badehandtuch vom Freizeitbad und einen Gutschein für eine Saisonkarte. Auch der Bürgermeister hatte einen Korb voller Geschenke dabei.

Fast täglich macht sich die Büchenbacherin mit dem Fahrrad auf den Weg ins Rother Freizeitbad und zieht im Sportbecken ihre Bahnen. Trainiert wird immer mit dem Aquagürtel, um sich fit zu halten, wie sie erzählte. Dann genießt sie in ihrem Regiestuhl die entspannte Atmosphäre im Freizeitbad, den kleinen Plausch mit den anderen Gästen oder sie liest ein Buch. Karin Wild nennt das Rother Freizeitbad als ihr Mallorca in Franken – die vielen Palmen und die Außenanlagen – fast wie im Urlaub. Und das Badpersonal ist ihr mittlerweile fest ans Herz gewachsen. Karin Wild bedankte sich ganz herzlich bei ihrem Empfangskomitee und war sichtlich gerührt und hoch erfreut, da das ihr erster Gewinn überhaupt war.

Artikel vom 19.09.2018