Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktuelles
Autor: Melina Laumer

Franz Pichler offiziell verabschiedet

Nach 13-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender des Seniorenbeirats in der Stadt Roth wurde Franz Pichler offiziell aus seinem Amt entlassen. In der 65. Sitzung des Seniorenbeirats würdigte Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer das Wirken und die Verdienste von Franz Pichler. Der Seniorenbeirat wurde vor über 16 Jahren von Richard Erdmann ins Leben gerufen. Viele Mitglieder des Seniorenbeirats, der ebenfalls aufgelöst wurde, haben den Beirat in dieser Zeit unterstützt.

Eines der größten Verdienste von Franz Pichler ist der von ihm ins Leben gerufene regelmäßige Besuch der Therme Hersbruck. "Die Therme organisiere ich weiter", versprach Franz Pichler. Außerdem hat der Seniorenbeirat dazu beigetragen, dass Verwaltung und Politik für das Thema "Inklusion" sensibilisiert wurden. Bürgermeister Ralph Edelhäußer nannte weitere Beispiele, die auf die Initiative des Seniorenbeirats zurückgehen: zwei neue Bushäuschen in der Hilpoltsteiner Straße und eine Bank in der Allersberger Straße wurden auf Initiative des Beirates aufgestellt.

Abschließend erhielten alle Seniorenbeiratsmitglieder ein kleines Geschenk als Anerkennung für ihre langjährige wichtige Arbeit. Auch die Seniorenbeauftragte Brigitte Reinard dankte dem Gremium für die gute Zusammenarbeit. Im Rahmen der Verabschiedung gab sie einen Einblick, was zukünftig auf den neuen Seniorenbeirat zukommt. Viele Themen, die die Zukunft der Seniorinnen und Senioren betreffen, stehen auf der Liste. Ein großes Thema ist die Vernetzung untereinander, für die mit einem "Runden-Tisch-Termin" bereits die ersten Weichen gestellt wurden.

Artikel vom 04.04.2018