Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Aktuelles
Autor: Melina Laumer

Erfolgreiche Führungssaison 2017

Anlässlich der Planung der Führungen für das Jahr 2018 traf sich Karin Büttner aus der Rother Tourist-Information Anfang Februar mit den Gästeführerinnen und Gästeführern im Rother Rathaus und blickte auf ein erfolgreiches Führungsjahr 2017 zurück.

Dank des hervorragenden Einsatzes der Gästeführerinnen und Gästeführern freute sich die Tourismus-Abteilung der Stadt im vergangenen Jahr 2017 über einen großen Zuspruch bei den öffentlichen Stadt-, Schloss-, Kombi- und Themenführungen, SchlemmerROTH- und Radtouren sowie den Erlebnis- und Genusswanderungen in der Rothseeregion: Bei insgesamt 72 Angeboten wurden 1230 Gäste im Schlosshof und am Rothsee begrüßt.

Aber auch die Zahl der gebuchten Führungen konnten sich 2017 wieder sehen lassen: Zwischen Januar und Dezember genossen 82 Gruppen (bei einer durchschnittlichen Gruppengrüße von 21 Personen), die 1,5-stündigen Führungen durch Roth. Die meisten Gruppen kamen hierbei aus Bayern, aber auch eine große Gruppe australischer Triathleten freute sich über eine Tour durch das Schloss Ratibor und die Stadt.

Einen großen Anteil an den insgesamt 5147 Führungsgästen hatten im vergangenen Jahr die Flusskeruzfahrtgruppen, die in englischer Sprache durch den Eisenhammer, das Schloss Ratibor, die Stadt und an den Rothsee geführt werden: Bei 94 tatsächlich stattgefundenen Touren - einige Touren mussten 2017 wieder wegen Hoch- oder Niedrigwasser bzw. Sperrungen aufgrund von Unfällen storniert werden - besuchten 2139 ausländische Gäste die Kreisstadt.

Allen Gästeführerinnen und Gästeführern, die teilweise schon seit Beginn der Führungsaktivitäten vor ca. 20 Jahren an dem Erfolg dieses touristischen Angebots beteiligt sind, erging bei der gemeinsamen Vorbesprechung ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit und das große Engagement.

Artikel vom 02.03.2018