Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Aktuelles
Autor: Toni Sarnoch
Artikel vom 19.02.2018

Justiz sucht neue Schöffen

Interessierte am Ehrenamt müssen sich für die Liste bewerben.

Für die Amtsperiode der Schöffen vom 1. Januar 2019 bis einschließlich 31. Dezember 2023 müssen in den nächsten Wochen wieder Vorschlagslisten angefertigt werden. Wer dieses Ehrenamt übernehmen will, kann sich zur Aufnahme in die Vorschlagsliste bis 16. März 2018 bewerben.

Die Listen dienen einem besonderen Ausschuss beim Arbeitsgericht zur Auswahl einer bestimmten Anzahl von Personen für dieses Ehrenamt. Insgesamt sollen 16 Rother Bürgerinnen und Bürger in diese Vorschlagsliste aufgenommen werden.

Das verantwortungsvolle Amt verlangt in hohem Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden Sitzungsdienstes – körperliche Eignung. Am Ehrenamt interessierte Personen müssen darüber hinaus die folgenden Voraussetzungen erfüllen: 

  • deutsche Staatsangehörigkeit
  • ausreichende Beherrschung der Deutschen Sprache
  • bei Beginn der Amtsperiode am 1. Januar 2019 muss das 25. Lebensjahr vollendet sein
  • zu Beginn der Amtsperiode darf das 70. Lebensjahr nicht vollendet sein
  • Wohnsitz muss seit einem Jahr in Roth bestehen
  • ein einwandfreier Leumund.

Für Dienstleistungen erhalten Schöffen Verdienstausfall und Aufwandsentschädigung nach dem Gesetz über die Entschädigung der ehrenamtlichen Richter. Weitere ausführliche Informationen erhalten Sie im Internet: 

Interessierte können sich entweder für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen oder für das Amt eines Jugendschöffen bewerben. 

Detaillierte Informationen zur Bewerbung als Jugendschöffe finden Sie hier.

Bewerbungsformulare für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen stehen unten zum Download zur Verfügung und sind außerdem einschließlich eines Merkblattes für Schöffen auch im Foyer des Rathauses, Kirchplatz 4, 91154 Roth, erhältlich.

Vollständig ausgefüllte und unterschriebene Bewerbungsformulare für das Schöffenamt in allgemeinen Strafsachen können im Rathaus, Kirchplatz 4, 91154 Roth, in Zimmer 121 oder im Foyer abgegeben werden. Ansprechpartner ist das Hauptamt der Stadt Roth, Telefon: 09171 / 848-113.

Vollständig ausgefüllte und unterschriebene Bewerbungsunterlagen für das Jugendschöffenamt sollen an das Landratsamt Roth, Kreisjugendamt, Frau Monika Obermeyer, Tel. 09171/811367, Anschrift: Weinbergweg 10, 91154 Roth geschickt werden.

Downloads für die Bewerbung als Schöffe