Stadt Roth (Druckversion)
Autor: Anke Freiman

Neuzugänge im städtischen Fuhrpark

neue Fahrzeuge im Bauhof

Der Fuhrpark der Stadt Roth hat sich deutlich verjüngt: Für Bauhof, Stadtgärtnerei und Stadtbauamt wurden fünf neue Fahrzeuge als Ersatz angeschafft. Zwei weitere Autos kamen neu hinzu.

Rund 363.000 Euro wurden in der Summe für die sieben neu angeschafften Fahrzeuge ausgegeben. Zu den fünf Ersatzbeschaffungen für die in die Jahre gekommenen Fahrzeuge zählte unter anderem eine neue Kompakt-Kehrmaschine mit 3-Besen-System der Firma Schmidt für den Straßen- und Wegeunterhalt, die 125.000 Euro kostete. Ein weiterer großer Posten war mit 100.000 Euro ein neues Multicar M29 von HAKO, das als Geräteträger für den Straßenunterhalt und den Winterdienst im Einsatz sein wird. Ein Mercedes Sprinter mit Doppelkabine und kippbarer Ladefläche wird für die Grünflächenpflege genutzt.

Drei Hochdachkombi, zwei Opel Combo und ein Mercedes Citan ergänzen den Fuhrpark. Sie werden zum Gebäude- und Straßenunterhalt, in der Gärtnerei und am Bauhof eingesetzt.

Auch in zukunftsträchtige Technologie wurde bei der Anschaffung der neuen Fahrzeuge investiert: Das Stadtbauamt hat als Dienstfahrzeug ein Elektroauto, einen BMW i3, erhalten.

Artikel vom 14.12.2020
http://www.stadt-roth.de/index.php?id=83&no_cache=1