Aktuelles: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Winter Schlosshof

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Mark Bartholl

"Nacht der Ausbildung" in Roth – schon über fünfzig teilnehmende Unternehmen

Der Erste Bürgermeister zusammen mit Sarah Sieber (Aubildungsleitung) und Marie Schroll (Auszubildende im 3. Lehrjahr) im Foyer des Rathauses bei der Nacht der Ausbildung am Stand der Stadt.
Der Erste Bürgermeister zusammen mit Sarah Sieber (Aubildungsleitung) und Marie Schroll (Auszubildende im 3. Lehrjahr) im Foyer des Rathauses bei der Nacht der Ausbildung am Stand der Stadt.

Roth – Am Freitag, 15. Mai findet wieder die beliebte und erfolgreiche "Nacht der Ausbildung" statt, bei der sich junge Menschen direkt - vor Ort - in den Betrieben ein eigenes Bild vom jeweiligen Unternehmen und der angebotenen Ausbildung machen können. Seit heuer liegt die Organisation der "Nacht der Ausbildung" vollständig in städtischer Hand. „So haben wir mehr Einfluss auf die inhaltliche Ausgestaltung und die Qualität der Veranstaltung“, so der Erste Bürgermeister Ralph Edelhäußer.

Die offizielle Eröffnung findet dieses Jahr schon um 15:45 Uhr am Marktplatz statt, da die Kernzeit der Veranstaltung um eine Stunde nach vorne, d.h. auf 16:00 bis 21:00 Uhr verlegt wurde. Parallel starten auch die vier kostenlosen Shuttle-Busse vom zentrumsnahen Bayka-Parkplatz an der Otto-Schrimpff-Straße. Am 16 Uhr öffnen dann die teilnehmenden Betriebe ihre Tore. Aktuell haben sich bereits 55 Unternehmen angemeldet. Die Anmeldefrist endete zwar offiziell am vergangenen Wochenende, jedoch können sich interessierte Unternehmen weiterhin gerne melden.

Für 2020 gibt es auch einige Neuerungen bei der Veranstaltung:
So wird zum ersten Mal der Marktplatz Standort für Unternehmen sein, die ohne eigenen Betrieb in Roth aufwarten. Hier werden beispielsweise das Hauptzollamt, die Landes- und Bundespolizei sowie die Bundeswehr stehen. Neu ist auch die Medienpartnerschaft mit der Roth-Hilpoltsteiner-Volkszeitung, die das Team der Stadt um Sarah Sieber und den Stadtmarketing-Beauftragten Mark Bartholl tatkräftig bei der Bewerbung der Veranstaltung unterstützen wird. „Ganz besonders freuen wir uns darüber, dass dieses Jahr auch wieder die Unternehmen an der Lände stark vertreten sind. Mit LEONI, Heinloth, Nutrichem und Alfa Renovierungen sind vier große Unternehmen vor Ort dabei“, so Ralph Edelhäußer zufrieden. Auch im Marketing selbst hat sich Einiges getan. So wurde nicht nur die Homepage überarbeitet, sondern auch die Kommunikation über Facebook und Instagram neu konzipiert und für die mittlerweile siebte Auflage der "Nacht der Ausbildung" intensiviert.

Eine weitere Neuerung ist die systematische, aber anonymisierte Erfassung der Teilnehmer. Ziel ist es, valide Zahlen zu erhalten, wann und wie viele Besucher wo waren. Hierfür wird eine Technik verwendet, die sonst nur bei den Kommunalwahlen zum Einsatz kommt: Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat mit einer anonymen Nummer. Diese wird vor Ort von den Unternehmen mit Hilfe eines elektronischen Stiftes erfasst. Die kumulierten Daten können dann ausgewertet werden und zur Verbesserung des Angebots beitragen. Auf den Zertifikaten können die Jugendlichen auch Stempel der besuchten Betriebe sammeln. Dies kann später im Rahmen der Bewerbung als Referenz bzw. als Nachweis verwendet werden.

Alle Informationen finden Interessierte auf der Internetseite www.nda-roth.com oder auf Facebook und Instagram. Der Eintritt ist wie immer frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Rückfragen stehen Sarah Sieber und Mark Bartholl gerne per E-Mail an nachtderausbildung(@)stadt-roth.de zur Verfügung.

Artikel vom 10.03.2020