Aktuelles: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Winter Schlosshof

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Viola De Geare

Rother Wirtschaftsleben

Cocktails und Shisha im Monkey 54

Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte zur Eröffnung die besten Glückwünsche.
Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte zur Eröffnung die besten Glückwünsche.

Roth hat eine neue Shisha-Bar. Das „Monkey 54“ residiert im ehemaligen VAW-Verwaltungsgebäude zwischen Rothmühl-Passagen und Willy-Supf-Platz.

Der angehende Immobilienfachwirt Wladimir Gärtner, 23, kommt aus dem nahen Schwabach und betritt mit der Eröffnung des „Monkey 54“ für sich unternehmerisches Neuland. Täglich gibt es in seiner Bar Shishas und Cocktails sowie, bei entsprechender Resonanz, auch Live-Fußball. Mit seinem Konzept spricht er das jüngere und junggebliebene Publikum an. Der gelungen gestaltete Außenbereich umfasst rund einhundert Plätze, ähnliche Platzverhältnisse gibt es im Innen-Bereich. Geöffnet ist täglich von 12 bis 23 Uhr. Zur Eröffnung wünschte Bürgermeister Ralph Edelhäußer viel Spaß und gute Gespräche!

Schönes und Stählernes von den Stahlgeschwistern

Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte die besten Grüße und wünschte im Namen des Rother Stadtrates viel Erfolg bei der Umsetzung all der kreativen Ideen.
Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte Christian Modi (links) und Birgit Bast (Mitte) die besten Grüße und wünschte im Namen des Rother Stadtrates viel Erfolg bei der Umsetzung all der kreativen Ideen.

Die „Stahlgeschwister“, das sind die beiden Geschwister Birgit Bast und Christian Modi. Scherzhaft sagen beide über sich, sie hätten Feuer im Blut und Herzen aus Stahl.

Nun ist Christian Modi mit der bekannten Firma Metallbau Modi am regionalen Handwerkermarkt wahrlich kein Unbekannter, schließlich gibt es diesen Betrieb schon seit 1986 am jetzigen Standort. Doch mit der Stahlgeschwister GmbH erfährt der Traditionsbetrieb eine Ergänzung im Produktportfolio. Ziel von Bast und Modi ist es, mit ihren im Rother Ortsteil Obersteinbach erstellten Produkten, das Wohnumfeld ihrer Kunden individueller zu gestalten.

Mit Dekoartikeln wie Feuertonnen, Windlichtern, Hochbeeten und Gartensteckern gelingt dies ausgesprochen gut. Das Material, aus dem die Artikel gefertigt werden, ist Corten-, Edel- und pulverbeschichteter Stahl. In Vorbereitung ist zudem ein Online-Handel inklusive eines Online-Shops.

Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte die besten Grüße und wünschte im Namen des Rother Stadtrates viel Erfolg bei der Umsetzung all der kreativen Ideen.

VKB bringt neues Leben ins Hench-Haus

Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte zur Eröffnung die besten Wünsche.
Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte zur Eröffnung die besten Wünsche.

Seit Anfang Mai 2020 ist wieder Leben im mittlerweile schön sanierten Hench-Haus in der Hilpoltsteiner Straße 4. Dafür sorgt Markus Böhringer mit seiner neu in Roth angesiedelten Agentur der Versicherungskammer Bayern.

Der gelernte Versicherungsfachmann (IHK) blickt bereits auf eine zehnjährige Berufserfahrung zurück. Er und seine Frau Clarissa stammen aus Weißenburg und freuen sich auf ihre neue Aufgabe in unserer Kreisstadt. Der Agentur-Schwerpunkt liegt im Bereich der Krankenversicherung sowie bei den Sach- und Lebensversicherung der VKB. Ihr Kundenkreis umfasst die Bereiche der Stadt Schwabach und der beiden Landkreise Nürnberger Land und Roth. In der nächsten Zeit werden zudem Stellen für einen Auszubildenden und eine Innendienstkraft in Teilzeit (m/w/d) ausgeschrieben werden. Zur Begrüßung schaute auch Bürgermeister Ralph Edelhäußer vorbei, überreichte eine Orchidee als Schmuck für die neuen Geschäftsräume und überbrachte die besten Wünsche der Stadtverwaltung.

DEVK in neuen Räumen

Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte Christian Kleisch die besten Wünsche der Stadt Roth zur Neueröffnung.
Bürgermeister Ralph Edelhäußer überbrachte Christian Kleisch die besten Wünsche der Stadt Roth zur Neueröffnung.

Anfang Juli wurden die neuen Geschäftsräume der DEVK-Versicherung direkt am Rother Marktplatz, Hauptstraße 43, im Beisein der Eigentümerfamilie Burkhartsmaier und von Bürgermeister Ralph Edelhäußer feierlich eingeweiht. Laut Edelhäußer ist die DEVK nun im schönsten Haus Roths, dem Riffelmacher-Burkhartsmaier-Haus, beheimatet.

„Einen herzlichen Dank an unsere treuen Kunden und die vielen Neukunden, die uns in den letzten Jahren ihr Vertrauen geschenkt haben. Gerade in dieser schwierigen Zeit ist es wichtig, einen verlässlichen Partner im Versicherungs- und Finanzbereich zu haben“, sagte Gebietsleiter Christian Kleisch bei seinen einführenden Worten vor den versammelten Gästen.

In einer Zeit, in der viele Banken ihre Filialen schließen oder verkleinern, expandiert die DEVK-Agentur Kleisch weiter und stärkt damit den Standort Roth. Trotz „Lockdown“ im Frühjahr dieses Jahres wurde eine neue Anlaufstelle geschaffen, um den Kunden eine noch bessere und qualifiziertere Beratung bieten zu können.

Zusätzlich wurde zum 1. Juli eine weitere Agentur in Hilpoltstein eröffnet. Das Team um Agenturleiter Christian Kleisch freut sich auf einen regen Besuch am neuen Standort in Roths guter Stube.

Schloss-Apotheke feiert 20. Jubiläum

Bildunterschrift: Bürgermeister Ralph Edelhäußer gratulierte Michaela Lickleder. Das Bild entstand noch vor der Maskenpflicht in Geschäften, der gebotene Abstand ist gewahrt.
Bildunterschrift: Bürgermeister Ralph Edelhäußer gratulierte Michaela Lickleder. Das Bild entstand noch vor der Maskenpflicht in Geschäften, der gebotene Abstand ist gewahrt.

Kein April-Scherz: Seit dem 1. April 2000 und damit seit etwas über zwanzig Jahren betreibt Michaela Lickleder die Schloss-Apotheke in der Rother Hauptstraße.

Die Apothekerin, deren Vater ebenfalls Apotheker war, stammt ursprünglich aus Nürnberg und hatte vor mittlerweile zwei Jahrzehnten die Rother Traditionsapotheke von ihrem Vorgänger, Herrn Münch, übernommen.

Das Jubiläum war für Bürgermeister Ralph Edelhäußer mehr als Grund genug, der beliebten Pharmazeutin für ihr „Engagement zum Wohle unserer Bevölkerung“ sehr herzlich zu danken. Als kleine Aufmerksamkeit zum Jubiläum überreichte er einen Blumenstrauß. Ehrenamtlich ist Michaela Lickleder zudem im Zonta-Club Fränkisches Seenland engagiert.

Artikel vom 21.07.2020