Veranstaltungskalender: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.

Hauptbereich

Veranstaltungskalender

Aufgrund der aktuellen Corona-Sicherheitslage kann es zu zahlreichen Veranstaltungsausfällen kommen. Wir bitten Sie, sich im Zweifelsfall bei den jeweiligen Veranstaltern zu erkundigen.

Bleiben Sie gesund,
Ihre Tourist-Information, 13.03.2020

_____________________________________________________________________________

Möchten Sie eine öffentliche Veranstaltung melden?

Mit diesem Formular können Sie kostenlos Termine für den Veranstaltungskalender der Stadt Roth melden. Alle Veranstaltungen werden vor Veröffentlichung redaktionell geprüft und erscheinen daher zeitlich verzögert im Internet. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht. Bitte beachten Sie, dass nur Veranstaltungen in der Stadt Roth und deren Ortsteile (bei Ausflügen ab Roth) aufgenommen werden können.

Allen Veranstaltern, die uns regelmäßig Veranstaltungen melden wollen, bieten wir einen Online-Zugang zu unserem Veranstaltungskalender an. Mit einem eigenen Account können Sie Ihre Veranstaltungen schnell und unkompliziert eingeben: Registrierung für Interneteingabe


Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Datenschutzbestimmungen.

Marc Amacher - 29. Rother Bluestage +++abgesagt+++

27.03.2020
20:30 Uhr
Kostenpflichtig: Ja
Kulturfabrik Roth
Galaxy Bar Lounge
Neues Gäßchen 3
91154 Roth
09171 848-714
Beschreibung der Veranstaltung:

Die 29. Rother Bluestage entfallen komplett. Alle Tickets können an der jeweiligen VVK-Stelle bis 24. April zurückgegeben werden.

 

Marc Amacher macht nicht Musik, er lebt Musik mit Leib und Seele. Der echte Blues, der originale Boogie-Woogie und der authentische Rock’n‘Roll des „Voice of Germany“-Finalisten gehen direkt unter die Haut.

Es verwundert kaum, dass dem Schweizer mit der rauchigen Stimme die Ehre zuteil wurde, 2019 drei Arena-Shows für Mister Slowhand Eric Clapton eröffnen zu dürfen und für sein 2019er-Album „Roadhouse“ den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Sparte „Blues“ entgegenzunehmen. Einordnen lässt sich seine ungemein dynamische Musik allerdings nicht. Amachers musikalische Einflüsse reichen von John Lee Hooker und R. L. Burnside über Jack White bis hin zu Motörhead oder AC/DC. Auf seiner „Roadhouse“-Tour, die er mit den Rother Bluestagen startet, nimmt Marc Amacher den Hörer mit in eine hemmungslose Welt, wo alles erlaubt ist und Regeln nur da sind, um gebrochen zu werden. Das höchst explosive Album ist seinen sehr hohen Ansprüchen an sich selbst gerecht geworden. Der aufstrebende Stern am Bluesrock-Himmel hält nichts zurück und liefert ein Album, das die pure Kraft des Blues absolut überzeugend vermittelt. Ganz ungefährlich ist der Genuss jedoch nicht: Achtung! Er macht süchtig!