Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat der Stadt Roth

Der Seniorenbeirat ist dazu da, die immer älter werdende Bevölkerungsgruppe auch entsprechend ihrem Anteil gerecht zu vertreten. Gleichzeitig geht es um den Versuch, die älteren Menschen am politischen Leben vor Ort mit Diskussionen und Entscheidungen zu beteiligen.

Seniorenbeirat der Stadt Roth
Seniorenbeirat der Stadt Roth
Bühne der Gartenschau
Bühne der Gartenschau

Aufgaben

Der Seniorenbeirat Roth kann im Rahmen des seniorenpolitischen Gesamtkonzepts die örtlich bereits vorhandenen Einrichtungen der Altenhilfe und -pflege mit Rat und Tat unterstützen, in Seniorenzentren die geistige Tätigkeit alter Leute durch kulturelle Angebote fordern und fördern und letztlich sogar die Arbeit des Bürgermeisters unterstützen, wann immer es in seinen Amtsgeschäften um Seniorenthemen geht. Der Seniorenbeirat ist politisch unabhängig und kann aus eigenem Antrieb tätig werden.

Bereiche, in denen der Seniorenbeirat der Stadt Roth mitwirkt, sind außerdem die altersgerechte Verkehrsplanung im Bereich des ÖPNV, Altenwohnungen im Sinne des Betreuten Wohnens oder Mehrgenerationenhäuser, Altenpflege auch außerhalb von Pflegeheimen, soweit der Zustand der Senioren dies ermöglicht, altengerechte Freizeit- und Sportmöglichkeiten und ein Gesundheitswesen, das mehr als nur die gesetzliche Versorgung ermöglicht.

Die kulturelle Bildung stellt eine ganz eigene Kategorie, fast im Sinne einer Akademie für Senioren dar, die in Roth z.B. durch AWO und vhs Landkreis Roth www.vhs-roth.de „Bildungs- und Kulturveranstaltungen für die Besten Jahre“ angeboten werden.

Die Sitzungen sind öffentlich und finden ca. alle zwei Monate statt.

Weitere Termine und Wichtiges:

65. Sitzung des Seniorenbeirates

15. Februar 2018, 16.00 Uhr

Konstituierende Sitzung des Seniorenbeirates

22. Februar 2018, 19.00 Uhr

Geschäftsordnung des Seniorenbeirates

Der Seniorenbeirat der Stadt Roth hat sich zum 1. Januar 2018 eine neue Geschäftsordnung erlassen, die am 19. Dezember 2017 auch im Stadtrat der Stadt Roth zustimmend zur Kenntnis genommen wurde.

Geschäftsordnung des Seniorenbeirates

Vertreterinnen und Vertreter des Seniorenbeirats der Stadt Roth

Vorstand

 

Vorsitzender                                                  Dietmar Schuster - Bürgervertreter

1. Stellvertretender Vorsitzender                  Hans-Dieter Liss – Werkhof Regenbogen e. V.

2. Stellvertretende Vorsitzende                     Ingrid Feuerstein – SPD Ortsverein

Schriftführerin                                               Roswita Schneider- Bürgervertreterin

 

 

Weitere Beiratsmitglieder

 

Simone Beuthner – Offene Hilfen Roth Schwabach/Diakonie Neuendettelsau

Semra Coban – Netzwerk für Interkulturelle Öffnung/Roth ist bunt

Martina Ehling - Bürgervertreterin

Evang.-Luth. Kirche Roth

Perina Feicht – AWO Betreuungszentrum Roth

Dieter Hättig – AWO Ortsverein Roth e. V.

Heinz-Peter Lehmann – OHA Offenes Haus Roth e. V.

Fritz Meier – Augustinum Roth

Maren Müller-Draheim – Nachbarschaftshilfe Roth

Karin Othmann – TSG 08 Roth e. V.

Heide Paul – Bayerisches Rotes Kreuz

Maximilian Prasch – Katholische Pfarrei Roth

Dr. Paul Rösch – RHINK Rother Inklusionsnetzwerk e. V.

Helga-Maria von Schlenk - Bürgervertreterin

Karl Schuster – VdK-Ortsverband

Bodo Steinheimer – Diakonie Neuendettelsau, Hans-Roser-Haus

Gertraud Stocker – CSU Seniorenunion

Ottilie Tubel-Wesemeyer – Landratsamt Roth, Amt für Senioren und Soziales

Hans Zelingr - Bürgervertreter

Karin Zelingr - Bürgervertreterin

Daniel Zimmermann - FDP

 

Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer

Seniorenbeauftragte Brigitte Reinard