Stadt Roth (Druckversion)
Autor: Susanne Temme

Neue Geschäftsordnung für den Seniorenbeirat

Neuwahlen voraussichtlich im Februar

Den Seniorenbeirat für die Stadt Roth gibt es bereits seit dem Jahr 2002. Längst hat sich der Beirat mit seinen ehrenamtlichen Mitgliedern in der Kreisstadt etabliert und setzt sich erfolgreich für die Anliegen lebenserfahrener Mitbürgerinnen und Mitbürger ein.

Mit Wirkung zum 1. Januar 2018 hat sich der Seniorenbeirat nun eine neue Geschäftsordnung gegeben, in der die Aufgaben der Mitglieder klar definiert sind und die Zusammensetzung des Seniorenbeirates nach den Wahlrechtsgrundsätzen erfolgt. Die Stadt Roth wird den Seniorenbeirat insbesondere durch die Seniorenbeauftragte der Stadt bei seinen Aufgaben unterstützen.

Zur Vorbereitung und Durchführung fachbezogener Aufgaben können künftig aus der Mitte des Seniorenbeirates Arbeitskreise gebildet werden, die sich vor allem mit den Themen Gesundheit, Sport, Kultur, Politik und gesellschaftlichen Angelegenheiten befassen. Dadurch können die Interessen der in Roth lebenden Senioren noch besser berücksichtigt und nachhaltig umgesetzt werden.

Rother Bürgerinnen und Bürger ebenso wie Vereine, Institutionen, Kirchen und Verbände, die sich für eine Mitarbeit im Seniorenbeirat interessieren, können sich schriftlich bei der Stadt Roth, Seniorenbeauftragte Brigitte Reinard, Kirchplatz 4, 91154 Roth oder per Mail unter brigitte.reinard(@)stadt-roth.de bis spätestens 9. Februar 2018 melden.

Der Seniorenbeirat wird sich dann in seiner Sitzung am 22. Februar 2018 neu konstituieren.

Artikel vom 02.01.2018
http://www.stadt-roth.de/index.php?id=27