Aktuelles: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Winter Schlosshof

Hauptbereich

Aktuelles
Autor: Petra Klinger

Glatteis, was tun?

Bauamt erinnert an Räum- und Streupflicht

Die Temperatur der vergangenen Tage im Frostbereich veranlasst das Stadtbauamt der Stadt Roth, auf die Pflichten des Räum- und Streudienstes hinzuweisen.

Alle Eigentümer sowie die zur Nutzung dinglich Berechtigten von Grundstücken innerhalb der geschlossenen Ortslage werden darauf hingewiesen, dass sie für das Räumen und Streuen auf den Gehwegen verantwortlich sind. Dabei sollten diese darauf achten, die Gehbahnen an Werktagen ab 7.00 Uhr sowie an den Sonn- und Feiertagen ab 8.00 Uhr zu räumen und mit abstumpfenden Mitteln zu streuen. Am besten eignen sich für diese Maßnahmen Sand und Splitt. „Die Sicherungsmaßnahmen sind bis 20.00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es zur Ver-hütung von Gefahren für Leben, Gesundheit, Eigentum oder Besitz erforderlich ist“ heißt es in der Straßenreinigungsverordnung der Stadt Roth. Diese Regelung gilt für Grundstücke, die innerhalb der geschlossenen Ortschaft an öffentliche Straßen angrenzen.

Beim Räumen sollte darauf geachtet werden, dass Abflussrinnen, Hydranten, Kanaleinlaufschächte und Fußgängerüberwege frei gehalten werden. Zudem muss der Winterdienst auch dort durchgeführt werden, wo kein befestigter oder abgegrenzter Gehweg vorhanden ist. In diesem Fall ist am Fahrbahnrand ein ca. 1,00 m breiter Streifen zu räumen und zu streuen. 

Der geräumte Schnee und das eventuell vorhandene Eis sollten keinesfalls auf der Fahrbahn oder so neben der Straße gelagert werden, dass der Verkehr erschwert oder gefährdet wird. Lassen Sie deshalb das Räumgut auf dem Gehweg am Rand zur Fahrbahn liegen. Allerdings ist es verboten, den Schnee von privaten Flächen (z. B. Grundstückseinfahrt) auf den Gehweg oder auf die Fahrbahn zu räumen.

Bitte beachten Sie, dass die Streugutbehälter lediglich in Notfällen in Anspruch genommen werden dürfen, keinesfalls, um den Bedarf an privatem Streugut zu decken.

Für Fragen zum Räum- und Streudienst stehen Ihnen die Bauverwaltung der Stadt Roth (Tel.: 09171 / 848-412) sowie der städtische Bauhof (Tel.: 09171 / 848-900) gerne zur Verfügung.

Artikel vom 01.12.2016