Stadt Roth (Druckversion)
Autor: Viola De Geare

Endspurt bei Charity-Masken-Aktion

Ende Dezember vergangenen Jahres startete die von der Rother Stadtverwaltung, zusammen mit der Kreis-Metropole Roth e. V. (KMRH), ins Leben gerufene Aktion „Roth zeigt Herz“.  In diesem Rahmen wurden Mund-Nasen-Schutz-Masken im Stadt-Design mit dem Slogan „Mein Herz schlägt ROTH!“ bedruckt. Gegen eine Spende für den guten Zweck sind sie noch bis zum 30. Januar erhältlich.

Die gemeinsame Aktion von Stadtverwaltung und KMRH kann bis dato als voller Erfolg bezeichnet werden. Bereits über 1.000 Euro konnten für Kinder- und Jugendeinrichtungen in der Stadt Roth gesammelt werden. „Auch wenn mittlerweile beim Einkaufen und im ÖPNV nur noch FFP2-Masken verwendet werden dürfen, so hoffen wir doch, dass bis zum 30. Januar noch einige Roth-Masken abgegeben und so noch weitere Spenden eingenommen werden“, sagt die Leiterin der Tourismus-Abteilung, Anke Freiman. „Schließlich können die Masken immer noch zu anderen Gelegenheiten genutzt werden. Außerdem hilft jede Spende.“

Die Anschaffungskosten für die Masken wurden von der Stadt Roth übernommen, so dass die Spenden in voller Höhe weitergegeben werden können. Die einzelnen Spendenempfänger werden nach Ende der Aktion bekannt gegeben.

Erhältlich sind die Masken noch bis zum 30. Januar bei der ACUNA-Apotheke und an der Kundeninformation von EDEKA Fischer.

„Egal, wie viel Geld noch zusammenkommt, wir freuen uns, den Einrichtungen etwas Gutes zu tun und danken allen, die eine Spende gegeben haben“, sagt der Erste Bürgermeister Ralph Edelhäußer.

Artikel vom 25.01.2021
http://www.stadt-roth.de//de/wirtschaft-gewerbe/aktuelles