Stadt Roth (Druckversion)
Autor: Sarah Sieber

Azubis auf Bildungsreise

Auch in diesem Jahr ging es für die Auszubildenden der Stadt Roth auf Bildungsreise, damit die vier neuen Azubis gleich ihre Kolleginnen und Kollegen aus dem zweiten und dritten Ausbildungsjahr näher kennenlernen konnten. Vom 1. bis 3. September machten sie gemeinsam mit Ralph Edelhäußer, Erster Bürgermeister der Stadt Roth, Stefan Krick, Geschäftsleitender Beamter und Sarah Sieber, Ausbildungsleiterin, eine Exkursion zum Thema „Erkundung des Gottesgartens – Zwischen Main und Jura“ nach Lichtenfels in Oberfranken.

Am ersten Ausbildungstag trafen sich die Auszubildenden mit ihren Chefs am Rother Bahnhof und fuhren mit dem Zug nach Lichtenfels. Dort besuchte die Gruppe den Ersten Bürgermeister Andreas Hügerich, der regelmäßig in Roth zum Challenge zu Gast ist, und dessen Kollegen Sebastian Müller, Leiter des Amtes für Bürgerservice, Organisation und strategische Entwicklung, sowie Andreas Schönwald, der für die Personalorganisation und Ausbildungsleitung bei der Stadt Lichtenfels zuständig ist. Im Rahmen dieses Treffens konnten sich die Teilnehmer*innen über die zukünftigen Herausforderungen als Kommunen austauschen und die Stadt Lichtenfels und deren Stadtentwicklung kennenlernen.
Nach dem interessanten Austausch bekam die Gruppe eine Stadtführung der örtlichen Tourist-Information und erfuhr somit noch ein bisschen mehr über die deutsche Korbstadt. 
Am späten Nachmittag fand dann noch ein Kurs im Bogenschießen statt, bei dem die Auszubildenden ihre Zielgenauigkeit und Treffsicherheit unter Beweis stellen konnten.

Am zweiten Tag der Bildungsreise stand eine Wanderung zu einer Fußballgolfanlage in Grundfeld, einem Ortsteil von Bad Staffelstein, auf dem Programm. Diese Aktivität diente zur Teambildung der Auszubildenden. Danach machte sich die Gruppe auf den Weg zum Kloster Banz, welches seit 1978 Eigentum der Hanns-Seidel-Stiftung ist und heutzutage für Bildungszwecke genutzt wird. Sie besichtigten das ehemalige Benediktinerkloster sowie die Klosterkirche St. Dionysius und St. Petrus. Im Anschluss besuchten alle den nahegelegenen Waldklettergarten Banz, um sich hoch oben in den Baumwipfeln auszutoben und die Höhenangst zu überwinden.

Am dritten und letzten Tag der Bildungsreise ging es nochmal zu Fuß von Lichtenfels zur Wallfahrtsbasilika Vierzehnheiligen, in welcher die Gruppe einen Vortrag über die Entstehung und Geschichte des Gotteshauses erhielt. Damit sich alle gestärkt auf den Heimweg begeben konnten, machten sie zum Abschluss der Studienfahrt noch Mittagsrast. Anschließend ging es per pedes zurück nach Lichtenfels, um von dort aus wieder mit dem Zug zurück nach Roth zu fahren.

Mehr Informationen und Bilder zur Studienfahrt nach Lichtenfels, sowie zur Ausbildung bei der Stadt Roth finden Sie unter www.stadt-roth.de/karriere.

Artikel vom 13.09.2021
http://www.stadt-roth.de//de/rathaus-politik/aktuelles