Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Fränkischer Abend

Freuen Sie sich am Samstag, 6. Mai ab 18 Uhr auf einen prall gefüllten, humorvollen Abend mit fränkischer Mundart, kulinarischen Schmankerln und zünftiger, fränkischer Musik. Im historischen Ambiente des Rother Marktplatzes kann herzhaft gelacht und gefeiert werden!

Jürgen Leuchauer
Jahrelang hat der „fränggische Enderdäner“ dem Volk konsequent und sorgfältig aufs Maul geschaut. So kamen ganze Sammelsurien von fränkischen Anekdoten, Zitaten, Geschichten, Begebenheiten und Redewendungen zusammen. Um fränkische Begriffe, deren wörtliche Übersetzung ins Hochdeutsche fast unmöglich ist, nimmt er sich genauso an, wie um fränkische Sprachgegensätzlichkeiten und die Doppeldeutigkeiten vieler Begriffe, die so nur in Franken zu hören sind. Jürgen Leuchauer entführt Sie humorvoll, aber trotzdem sarkastisch subtil in die höheren Sphären und gleichzeitig in die tiefen Abgründe der fränkischen Mundart.

„Gscheid lachn mou mer dou!“

Bardentrio "Gwerch"
Humorig – hinterfotzig – fränkisch in bester Manier und mit einem Frontmann, der so gut wie wohl kein anderer Heiliges nichtheilig - und andersherum – präsentieren kann: „Gwerch“ ist die fränkische Abkürzung für Geniale, wunderbare, einfühlsame, richtungsweisende Chansons. Durch vielfältige Instrumentierung und abwechslungsreiche Arrangements ihrer durchwegs aus eigener Feder stammenden Lieder präsentiert das Liedermachertrio aus Bernhard Nagl, Bernhard Regler und Klaus Regler an Bass und Akkordeon einen bunten Mix verschiedener musikalischer Einflüsse.