Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Aktuelles
Autor: Melanie Hanker
Artikel vom 06.09.2017

Wasser-Zweckverband der Bernloher Gruppe

Wechsel im Verbandsvorsitz zum 1. Juli 2017

In der Versammlung des Wasser-Zweckverbandes der Bernloher Gruppe am 19. Juni 2017 wurde Ben Schwarz, Erster Bürgermeister der Gemeinde Georgensgmünd, einstimmig zum neuen Verbandsvorsitzenden gewählt.

Symbolisch übergab daher Ralph Edelhäußer, Erster Bürgermeister der Stadt Roth, nach sechsjähriger Amtszeit den Staffelstab an seinen Nachfolger. Als 2. Vorsitzender und damit Stellvertreter von Ben Schwarz wird er dem Zweckverband weiterhin eng verbunden bleiben.

Ralph Edelhäußer wurde mit Wirkung vom 1. Juli 2011 zum 1. Vorsitzenden des Zweckverbandes gewählt. Während seiner Amtszeit wurden einige Neuerungen und Großbaustellen bewältigt.  Die Bauarbeiten im Zuge des Ausbaus der Bundesstraße B 2 mit der Ortsumgehung Untersteinbach und der Kreisstraße RH 6 von der Abzweigung nach Barnsdorf bis hinauf nach Untersteinbach wurden vom Zweckverband genutzt, die bisherigen Wasserleitungen umfassend zu erneuern.

Der allgemeinen Versorgungssicherheit im Versorgungsgebiet diente zudem die umfangreiche Realisierung eines Notverbundes mit den Stadtwerken Roth.

Im Jahr 2013 wurde die Kommunalberatung Bitterwolf beauftragt, erstmals eine rechtskonforme Kalkulation der Beiträge und Gebühren durchzuführen.  2015 konnte der Wasserzweckverband außerdem im Rahmen der 800-Jahr-Feier von Bernlohe sein 50-jähriges Bestehen begehen.

Im Mai 2017 wurde schließlich die Erneuerung der Hauptleitung von der RH 6 hinüber nach Unterheckenhofen erfolgreich abgeschlossen.

Bürgermeister und Verbandsvorsitzender Ben Schwarz wird nun den Wasserleitungsbau bei der B2-Ortsumfahrung von Wernsbach und die Planungen für den Neuanschluss der Bundeswehrkaserne positiv begleiten. Edelhäußer wünschte seinem Nachfolger alles Gute und viel Erfolg für seine neue Aufgabe als Zwecksverbandsvorsitzender der Bernloher Gruppe.