Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Aktuelles
Autor: Melina Laumer
Artikel vom 04.07.2017

800 Jahre Ratibor - Rother Delegation zu Besuch in der Partnerstadt

v.l.n.r. Stadtrat Wolfgang Treitz, Roths Dritter Bürgermeister Heinz Bieberle, Stadtrat Hans-Peter Auer und Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer
v.l.n.r. Stadtrat Wolfgang Treitz, Roths Dritter Bürgermeister Heinz Bieberle, Stadtrat Hans-Peter Auer und Roths Erster Bürgermeister Ralph Edelhäußer

„800 Jahre der Verleihung der Stadtrechte“, so hieß es in der Einladung, welche die Delegationen aus Leverkusen, Budapest, Kaliningrad, Villeneuve d´Ascq, Tysmenica und Roth erhalten haben. Die Stadt Ratibor lud nämlich zum Jubiläum ein und eine vierköpfige Delegation bestehend aus Roths Ersten Bürgermeister Ralph Edelhäußer, dem Dritten Bürgermeister Heinz Bieberle, und den Stadträten Wolfgang Treitz und Hans-Peter Auer, folgten dieser.
Der Aufenthalt vom 9. bis 12. Juni war programmtechnisch durchgeplant: Am ersten Abend fand ein Begrüßungsessen mit allen Delegationen statt. Der Samstag begann mit einer von Bischof Rudolf zelebrierten heiligen Messe in der Ratiborer Kapelle des Piastenschlosses. Es folgte die historische Aufführung der „Verleihung der Stadtrechte“. Die Delegationsvertreter wohnten zudem als Zaungäste einem Floßfahrtspektakel auf der Oder bei, bei welchem sich verschiedene Gruppen auf deren selbstgebauten Floßen über mehrere Kilometer auf der Oder hinab trieben ließen. Das Motto der Floßfahrt lautete: „Wir feiern ein gemeinsames Fest, 800 Jahre Ratibor“. Die Eröffnung des „Ratborer Treffens“ stellte den Höhepunkt des Tages dar. Am Sonntag ging es dann ins Nachbarland Tschechien. Für einen schönen Ausklang des letzten Tages sorgte der Eintrag in das Jubiläumsbuch der Stadt Ratibor, ein abendlicher Spaziergang über den Marktplatz und durch den nach der Stadt Roth benannten „Roth-Park“. Für alle Delegationen ging es am Montag nach dem Frühstück in die jeweiligen Heimatländer zurück.

Bereits am 8. Juni ging es für die Rother Delegation in die tschechische Partnerstadt Opava. Nach der Ankunft gab es ein erstes Kennenlernen mit dem neuen Primator Radim Kurpala, worauf die Besichtigung des Rathausturms und ein Spaziergang durch die Innenstadt folgte. Am Vormittag des 9. Juni stand noch eine Besichtigung des Schlosses in Hradec nad Moravicí auf dem Programm. Anschließend ging es noch zu einem Firmenbesuch bei der Firma Lena Spielwaren, die auch in Eckersmühlen ansässig ist. Danach brach die Rother Delegation von Opava in die Partnerstadt Ratibor auf.