Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Schloss Ratibor
Aktuelles
Autor: Melanie Hanker
Artikel vom 19.04.2017

Ferienkinder besuchten Rother Wasserwerk

Wo kommt unser Wasser her, warum sprudelt es aus dem Wasserhahn, und wer sorgt eigentlich dafür, dass das Wasser rund um die Uhr läuft? Fragen über Fragen, denen Kinder im Rother Wasserwerk nachgingen, denn die Stadtwerke Roth luden an insgesamt sechs Terminen in den Osterferien technikinteressierte Nachwuchsforscher dazu ein, sich ein Bild vom Wasserwerk Roth zu machen.

Von außen ein eher unspektakulär wirkendes Gebäude im Rothgrund, das es aber wirklich in sich hat. Kindgerecht erklärten der technische Leiter, Bernhard Lang, Sachgebietsleiter Armin Rübach und Ursula Maurer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Stadtwerke, zunächst anhand eines Lichtbildvortrages allerhand wissenswertes rund um das kühle Nass, während gleich daneben die dicken Pumpen brummten. Eben diese Pumpen, Rohre und Behälter bekamen die Mädchen und Buben im Anschluss bei einer Führung durch die „Eingeweide“ des Wasserwerks aus nächster Nähe zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu schmecken. Nicht nur laut geht es im Wasserwerk zu, es ist auch ganz schön kalt, so dass die Kinder froh waren, ihre Jacken mitgebracht zu haben. „Hier herrschten immer ungefähr 10 Grad, weil das Wasser mit einer Temperatur von acht bis elf Grad aus dem Boden kommt“, erklärte Bernhard Lang, der auf alle Fragen der Kinder eine Antwort wusste. Nur nicht auf die eines Mädchens, die wissen wollte, wer denn das Wasser eigentlich erfunden hat. Dafür wurde am Ende der Führung mit dem geheimnisvollen Element Wasser noch ein bisschen wissenschaftlich herumexperimentiert. Christiane Kremser, Auszubildende bei den Rother Stadtwerken, hatte verschiedene Wässerchen dabei.

Für zuhause erhielten die kleinen Forscher ein Wasserlabor, um die heimische Wasserqualität testen zu können. Die Termine für die Kinderführungen der Stadtwerke im Wasserwerk Roth waren in den Osterferien restlos ausgebucht. Ebenso sind die Juli- Termine bereits vergeben. Auf jeden Fall werden die Stadtwerke Roth Kinderführungen mit allen Sinnen im Wasserwerk Roth fest ins Jahresprogramm aufnehmen.